Horvi-Enzymtherapie
 

Enzyme sind unentbehrliche Steuerungsstoffe aller Lebens-vorgänge im menschlichen Orgnismus. Sie bewirken und beschleunigen komplizierte Vorgänge im menschlichen Körper. Ohne diese allgegenwärtigen Helfer unseres Stoffwechsels könnten wir nicht existieren.

Enzyme ordnen den lebens-wichtigen Abbau, Umbau und Aufbau lebenswichtiger Funktionen, ohne sich selbst zu verbrauchen oder in die chemischen Prozesse mit einzugehen. Enzyme sind in der Lage, Störungen in den Zellen gezielt zu reparieren.

So bekämpfen sie u.a. Krankheitserreger oder fördern die Heilung bei entzündlichen Prozessen. Sie besitzen ausserdem eine regulierende Wirkung. Sie sind in der Lage ein übersteigertes Immunsystem (Überreaktion) wie dies bei Autoimmun-erkrankungen oder Allergien der Fall ist zum richtigen Zeitpunkt auf den gesunden Normalzustand zurück-zuführen.
Gesunde Zellen werden nicht beeinflußt.

Die Horvie-Enzymtherapie wurde vor ca. 70 Jahren von Dr. Waldemar Diesing der Begründer der Firma Horvi entwickelt. Dr. Diesing gelang als Erster die Herstellung enteiweißter Reintoxine aus Rohgiften von Schlangen, Kröten, Skorpionen, Spinnen und Salamandern. Die Wirkung dieser Reintoxine beruht auf ihrem hohen Gehalt an Enzymen. Sie wirken im Körper nicht mehr giftig, da sie enteiweißt wurden. Die Enzyme arbeiten nur dort, wo Schaden entstanden ist, gesunde Zellen bleiben unbelastet , dadurch ist die Therapie in der Regel nebenwirkungsfrei.