Wirbelsaeulentherapie nach Dorn


Bei der Dorn-Therapie werden hauptsächlich verschobene Wirbel und subluxierte Gelenke behandelt. Diese führen zwangläufig im Laufe der Zeit zu Schmerzen und blockieren den harmonischen Fluß unserer Lebensenergie. Die Dorn-Therapie ist eine ganzheitliche Methode und wird somit immer versuchen den ganzen Menschen zu behandeln und nicht nur an den Symptomen ansetzen. Alle Korrekturen erfolgen unter einer bestimmten Bewegung des Patienten, die zum einen eine gewisse Dynamik bewirkt und auf der anderen Seite die Muskulatur beschäftigt, so dass sich diese der Korrektur nicht widersetzt. Man geht immer nur bis an die Schmerzgrenze des Patienten, d.h. die Korrekturen erfolgen so fest, wie er es zulassen kann. Sie ist einfach in zwei Tagen zu erlernen und setzt nicht unbedingt Fachwissen voraus. Sie ist ungefährlich (bei korrekter Anwendung), hat wenige Kontraindikationen und kann bei Jung und Alt angewendet werden. Sie erfordert die aktive Mitarbeit des Patienten, so daß dieser in den Heilungspozeß mit einbezogen wird. Nach wenigen Sitzungen können sich gute Erfolge einstellen.